Aktuelles 642

Aktuelle Meldungen


© DLG
© DLG

DLG / 20.07.2020
Agri-Exchange-Programm China: Jetzt anmelden

Bilaterales Kooperationsprojekt – Networking für Agrar- und Lebensmittelwirtschaft – Begrenzte Teilnehmerzahl – Staatlich gefördert

Pressemitteilung / (Frankfurt am Main) Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) nimmt ab sofort Bewerbungen deutscher Organisationen und Unternehmen für ein bilaterales Kooperationsprojekt mit China an. Das AEP (Agri-Exchange-Programm) ist ein Fortbildungs- und Networking-Programm für Fachkräfte aus der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft. Der Themenschwerpunkt des diesjährigen Programms liegt auf der Wertschöpfungskette Tier. Betriebsmittel sowie Technik und Technologien für die Nutztierhaltung zählen hierzu ebenso wie Lebensmittel tierischen Ursprungs. Die Teilnehmerzahl des staatlich geförderten Projekts ist auf 20 Personen begrenzt.

Angesichts der Corona-Pandemie wird das AEP hauptsächlich digital stattfinden. In 20 Online-Seminaren direkt aus China und vier weiteren Netzwerkveranstaltungen mit Chinesischen Partnern der Branche erfahren 20 Teilnehmer innerhalb von zehn Wochen Basics und Details über den chinesischen Agrar- und Foodsektor. Der Zeitaufwand liegt bei ca. vier Stunden pro Woche. Auch eine Einladung nach China ist unter Vorbehalt der Pandemie-Entwicklung für 2021 geplant.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und auf chinesischer Seite das Ministry of Agriculture and Rural Affairs (MARA) unterstützen Unternehmen und Organisationen über das Agri-Exchange-Programme (AEP) finanziell beim Ausbau ihrer Geschäftsbeziehungen zu China. Für Teilnehmer fallen deshalb keine Kosten an.

China ist der größte Agrarimporteur der Welt. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren beschleunigen. Bereits im vergangenen Jahr stand China in den Top 3 der wichtigsten Agrarexportmärkte Deutschlands. Umso entscheidender werden in Zukunft für Unternehmen gute Kontakte in die Volksrepublik sein, für die das AEP-Programm die Basis legt.

Das bilaterale Kooperationsprojekt ist für Management und Mitarbeiter gleichermaßen interessant (Forschung und Entwicklung, Produkt-/Projektentwickler, Business Development, Sales & Marketing). Die Teilnehmer bauen nicht nur ihr Wissen über den Agrar- und Ernährungssektor Chinas aus, sie werden auch Teil eines deutsch-chinesischen Netzwerks und sammeln so wertvolle Kontakte zu chinesischen Unternehmen, Verwaltungseinrichtungen und chinesischen Fachkräften.

Ausführliche Informationen unter www.dlg-international.com/de/projekte/ oder unter n.eichberg@dlg.org; Tel +49 69 24788 482 bzw. f.tipp@dlg.org, Tel +49 69 24788 727.

weitere Informationen: DLG, www.dlg.org

Scroll Up