Aktuelles 113

Aktuelle Meldungen


Die Claas-Azubis Felix Suer (links) und Jan Nahues, © Claas
Die Claas-Azubis Felix Suer (links) und Jan Nahues, © Claas

Claas / 16.07.2019
Bewerbung bei CLAAS – leicht(er) gemacht!

Pressemitteilung / (Harsewinkel) Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler auf die vielfältigen Ausbildungsangebote und dualen Studiengänge bei CLAAS bewerben. Zu einer vollständigen Bewerbung auf technische Ausbildungsberufe gehörte bislang ein aussagekräftiges Anschreiben.

Da das Formulieren von Texten im technischen Bereich jedoch nicht so eine große Rolle spielt, verzichtet CLAAS in diesem Jahr erstmalig auf ein Bewerbungsanschreiben.

„Wir freuen uns über die Zusendung des Lebenslaufs mit Angabe des gewünschten Ausbildungsberufs sowie die letzten beiden Zeugnisse“, sagt Viktor Esau, Leiter Technische Ausbildung. „Wer weitere ausbildungsrelevante Zertifikate hat, kann diese gerne beifügen. Wir wünschen uns handwerklich geschickte Bewerber mit Begeisterung für Technik. Diese müssen ihre Schreibfertigkeit nicht unter Beweis stellen.“

Für die Bewerbung auf kaufmännische Ausbildungsberufe und duale Studiengänge ist ein Anschreiben nach wie vor wichtig. „Da hier das Formulieren von Texten zum Berufsalltag gehört, wünschen wir uns von den Bewerbern, dass sie ihre Motivation schon im Bewerbungsanschreiben zum Ausdruck bringen“, so Birgit Claves, Referentin Kaufmännische Ausbildung.

CLAAS nimmt die Bewerbungen für Ausbildungsplätze ab sofort entgegen, bevorzugt über das Onlinebewerbungsportal auf www.claas.jobs.

Technik-Azubis beim Motocross erfolgreich

Zwei CLAAS Azubis, die ihre Technik-Begeisterung auch im Sport ausleben, sind die Motocross-Fahrer Jan Nahues, Konstruktionsmechaniker im dritten Ausbildungsjahr, und Felix Suer, Industriemechaniker im ersten Ausbildungsjahr. Mit ihren Motocross Maschinen sind sie in der Sommersaison fast jedes Wochenende unterwegs und treten beim heimischen Nordrhein-Westfalen-Cup oder auch bei Rennen in den Niederlanden an. Ob Ölwechsel, Reifenwechsel oder Kette spannen – vor und nach jedem Rennen ist technisches Geschick gefragt. „Wir haben viel Spaß daran, unsere Maschinen zu warten und zu reparieren. Da lag es nah, nach der Schule eine technische Ausbildung zu machen“, sagen sie. Jan ist dieses Jahr in die erste und Felix in die zweite Leistungsklasse beim Motocross aufgestiegen.

weitere Informationen: Claas, www.claas.de

Scroll Up