Aktuelles 457

Aktuelle Meldungen


Hofgut Neumühle, © DLG
Hofgut Neumühle, © DLG

DLG / 21.03.2020
36. Bundeswettbewerb Melken wird auf 2021 verschoben

Gesundheit der Teilnehmer soll wegen Entwicklung um das Corona-Virus nicht unnötig gefährdet werden

Pressemitteilung / (Frankfurt am Main) Der 36. Bundeswettbewerb Melken, der vom 19. bis 23. April 2020 geplant war, wird voraussichtlich auf den 18. bis 22. April 2021 verschoben.

Die DLG e.V., der Veranstaltungspartner, die Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) nehmen die Entwicklung rund um das Corona-Virus (Covid-19) sehr ernst. In enger Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden und dem BMEL und nach eingehender Prüfung wurde am 16. März 2020 die Entscheidung getroffen, die Durchführung des Bundeswettbewerbes Melken 2020, der vom 19. bis 23. April 2020 geplant war, um ca. ein Jahr, d.h. voraussichtlich auf den 18. bis 22. April 2021 zu verschieben.

Die Veranstaltung soll 2021 im gleichen Rahmen stattfinden, wie es für dieses Jahr vorgesehen war. Die Teilnehmer, die sich in den Landesentscheiden schon qualifiziert haben, dürfen am Wettbewerb in 2021 teilnehmen.

„Es ist uns sehr schwer gefallen, diese seit 1951 durchgeführte traditionsreiche Veranstaltung, auf der sich die besten Melker Deutschlands und europäischer Nachbarn im Wettbewerb messen, verschieben zu müssen. Aber wir möchten die Gesundheit aller Beteiligten nicht gefährden und freuen uns sehr auf den Bundeswettbewerb Melken im Jahr 2021.“, sagte Dr. Lothar Hövelmann, Geschäftsführer des DLG-Fachzentrums Landwirtschaft.

Für Rückfragen steht Ihnen die Projektleiterin Anna Karer unter der Rufnummer 069/24788-328 oder E-Mail a.karer@DLG.org zur Verfügung.

weitere Informationen: DLG, www.dlg.org

Scroll Up