Aktuelles 436

Aktuelle Meldungen


© RWZ
© RWZ

RWZ / 07.03.2020
RWZ treibt digitale Lösungen für den Ackerbau voran

Pressemitteilung / (Köln) Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) bietet ab sofort über ihren lokalen Vertrieb in NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen digitale Lösungen zur Düngebedarfsermittlung, Anbauplanung und Ackerbau-Dokumentation der Firma FarmFacts GmbH an.

„Die BayWa-Tochter FarmFacts verfügt erwiesenermaßen über marktführende Expertise für Softwarelösungen und Dienstleistungen rund um ,Digital Farming‘. Diese verbindet sich ideal mit der hohen Betriebsmittel- und Agrartechnik-Kompetenz der RWZ – zum Nutzen des Landwirtes in einer sich rasant verändernden Branche“, so Christoph Kempkes, Vorstandsvorsitzender der RWZ.

Forderungen aus der Gesellschaft nach mehr Natur- und Wasserschutz und die daraus resultierenden neuen Regularien bei Düngung und Pflanzenschutz stellen die Landwirtschaft vor enorme Herausforderungen. „Die Ausbringung von Betriebsmitteln, wie wir es heute praktizieren, wird durch immer strengere Vorschriften zunehmend erschwert. Die Anforderungen an Know-how, Technik und Dokumentation steigen. Geeignete digitale Werkzeuge können dem Landwirt helfen, hier trotzdem klar zu kommen. Deshalb werden wir gemeinsam mit FarmFacts zukunftsweisende, nachhaltige und vor allem praktikable Lösungswege anbieten“, so Dr. Burkard Kautz, RWZ-Fachkoordinator Ackerbau.

Dr. Kautz erläutert, dass der Landwirt mit den Modulen ‚NEXT DüngebedarfsermittlungLIVE powered by RWZ ‘ und ‚RWZ SmartPaket‘ vom PC, Tablet oder Handy Zugriff auf alle relevanten Daten (z.B. Bodenparameter, Anbaudaten, Schlagteilung) hat: „Diese können einfach, schnell und mit höchsten Sicherheitsstandards verwaltet werden. Informationen, welche der Schlepper und angehängte Maschinen für teilflächenspezifisches Arbeiten brauchen, lassen sich überwiegend drahtlos und herstellerunabhängig übertragen.“

weitere Informationen: RWZ, www.rwz.de

Scroll Up