Aktuelles 415

Aktuelle Meldungen


Containerschiff, © PantherMedia
Containerschiff, © PantherMedia

BMEL / 25.02.2020
Fuchtel: Lebensmittel sind ein Exportschlager

Parlamentarischer Staatssekretär besuchte Ernährungsmesse Gulfood in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Pressemitteilung / (Berlin/Bonn) Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Hans-Joachim Fuchtel, hat die größte Messe Vorderasiens für den Lebensmittel- und Getränkehandel “Gulfood” in Dubai besucht.

Bereits zum 11. Mal nimmt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit einer Firmengemeinschaftsausstellung an der Messe teil, die in diesem Jahr 25. Jubiläum feiert. Rund 70 deutsche Unternehmen präsentieren auf 972 Quadratmetern in vier Messehallen ihre Produkte.

Fuchtel dankte den deutschen Teilnehmern für den Erfolg deutscher Produkte im Ausland und lobte die guten Handelsbeziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Deutschland: „Die Emirate sind für uns der wichtigste Handelspartner in der arabischen Welt. 2017 hat Deutschland Waren im Wert von elf Milliarden Euro in die Emirate exportiert, allein die exportierten Agrargüter erreichten 2018 ein Volumen von 249 Millionen Euro.“ Das sei in erster Linie die Leistung der deutschen Produzenten. Fuchtel: „Ihnen ist zu verdanken, dass deutsche Lebensmittel in der ganzen Welt so begehrt sind. Made in Germany ist ein Siegel für erstklassige Qualität und hohe Sicherheitsstandards.“

Neben dem Besuch der Gulfood standen politische Gespräche auf dem Programm: Mit dem Minister für Klimawandel und Umwelt, Dr. Thani bin Ahmed Al-Zeyoudi, sprach Fuchtel über nachhaltige Landwirtschaft, mit der Staatsministerin für Ernährungssicherheit, Mariam bint Mohammed Saeed Hareb Almheiri, über die Reduzierung der Lebensmittelverschwendung und Möglichkeiten der Forschungszusammenarbeit.

Hintergrund

Die Vereinigten Arabischen Emirate (knapp zehn Millionen Millionen Einwohner) sind der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands in der arabischen Welt und größter Absatzmarkt in der Region. 2018 lag das Handelsvolumen bei 9,4 Milliarden Euro, rund 800 deutsche Unternehmen haben dort ihren Sitz. Rund 90 Prozent der Lebensmittel werden von den Vereinigten Arabischen Emiraten importiert, aus Deutschland kommen vor allem Milch- und Milcherzeugnisse, Kakao und Kakaoerzeugnisse sowie Backwaren und Zubereitungen aus Getreide.

weitere Informationen: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), www.bmel.de

Scroll Up